Of big city dreams & haunted houses

Scroll down for German text!

Hey!

I can’t believe that I am in Gandia for seven Weeks already. In the past days a lot has happened. Mainly uni things, of which I want to spare you of 😀 But I also planned some trips, I will tell you more about later. Speaking of trips: last Friday I went to Valencia! The day started… well, let’s say interesting. After coming home at around midnight the day before, I could barely get up at 6:30. First I hated my idea to take the train around 8 a.m., but turned out, it was a very good idea! When I arrived in Valencia I looked for a café to have breakfast first. I found a little café called „be fresh“ – really recommendable! Those who follow me on snapchat (chrissy_xxiv) could see my impressions – and the yummy food :). For breakfast I had freshly squeezed orange juice (a must-do when at the source!) and tostadas, which are just roasted slices of bread. I had hummus on mine and it was soooo delicious!! Eventually I also had a piece of cake afterwards.. the cakes just smiled at me! 😀 After I have finished, I went to Lush, where I went crazy on the bath bombs. I don’t have a bathtub in my apartment back in Germany, so I have to use the whirlpool(!) bathtub as often as possible. Afterwards I went to the famous Ciudad de las Ciencias y las Artes, whose futuristic and fancy architecture is really impressive! Then it was time for my personal hightlight of this day – finally seeing one of my former flat mates from the intensive Spanish course again! We were so happy about it that we celebrated it with sushi 😀 We strolled through the streets of Valencia for a bit and went to a little vintage store. And I actually found some pieces! More about this comes soon 🙂 Shortly after 8 p.m. I arrived at home and finished this day with a pizza, a movie and a bubble bath.
On Sunday some of us were in Villalonga to hike the „green route“, which was the connecting route between Playa de Gandia and Alcoi. We walked by some waterfalls and went through very dark tunnels, but my highlight was an abandoned house! I was a teeny-weeny bit afraid that the ground would drop when someone steps on it, because it had pretty big holes or was a little bit subsided. We honestly felt like Indiana Jones! 😀 Really tired of this day, I went to bed immediately when I arrived at home and fell asleep for 2,5 hours – oops 😀
As usual I have some impressions of the past days for you, if you scroll down!

¡Hasta luego!
Chrissy

 

Hey!

Ich kann gar nicht glauben, dass ich seit sieben Wochen schon hier in Gandia bin. In den letzten Tage ist wieder einiges passiert. Vor allem Unikram, von dem ich euch jetzt mal verschonen will 😀 Aber ich habe auch ein paar Reisen geplant, von denen ich euch mehr erzähle, wenn es soweit ist. Apropos Reisen: letzten Freitag war ich in Valencia! Der ganze Tag fing schon.. sagen wir interessant an. Nachdem ich am Donnerstag gegen Mitternacht zuhause war, fiel es mir recht schwer um 6:30 aufzustehen. Erst habe ich meine Idee verflucht, den Zug um kurz nach 8 Uhr zu nehmen, aber wie sich später herausstellte, war es definitiv vernünftig so früh zu fahren! In Valencia angekommen, habe ich mich erst einmal nach einem Café zum Frühstücken umgesehen. Ich fand ein kleines Café, dass sich „be fresh“ nennt – echt empfehlenswert! Wer mir auf Snapchat (chrissy_xxiv) folgt, konnte die schönen Eindrücke – und das leckere Essen 🙂 – sehen. Zum Frühstück gab es dann frisch gepressten Orangensaft (ein Muss, wenn man schon an der Quelle sitzt!) und Tostadas, welches einfach geröstete Brotscheiben waren. Auf meinen war Hummus und es war soooo lecker!! Eventuell hatte ich danach auch noch ein Stück Kuchen.. ich konnte nicht anders, die Kuchen haben mich quasi angelächelt 😀 Gestärkt ging es dann zu Lush, wo ich mich mit Badekugeln eingedeckt habe. Ich habe in meiner Wohnung in Deutschland leider keine Badewanne, da muss ich die Whirlpool-Wanne(!) hier ausnutzen. Im Anschluss daran lief ich zur berühmten Ciudad de las Ciencias y las Artes, deren futuristische und ausgefallene Architektur wirklich beeindruckend ist! Anschließend kam aber mein persönliches Highlight des Tages – endlich wieder eine meiner ehemaligen Mitbewohnerinnen des Intensivspanischkurses sehen! Wir haben uns so gefreut und haben das Wiedersehen erstmal mit Sushi gefeiert 😀 Wir sind dann noch durch Valencia spaziert und haben uns durch einen kleinen Vintage Shop gestöbert. Ich bin tatsächlich auch fündig geworden! Mehr dazu bald 🙂 Um kurz nach 20 Uhr war ich dann endlich wieder zuhause und habe den Abend noch mit Pizza, einem Film und Schaumbad ausklingen lassen.
Sonntag waren einige von uns noch in Villalonga wandern. Wir liefen die „Green Route“, welche früher die Zugstrecke zwischen Playa de Gandia und Alcoi war. Wir kamen an einigen Wasserfällen vorbei und liefen durch dunkle Tunnel, aber mein Highlight war ein verlassenes Gebäude! Ich hatte ja ein wenig Angst, dass der Boden wegbricht, sobald man ihn betritt, da teilweise schon ziemlich große Löcher darin waren oder er in der Mitte abgesunken ist. Wir haben uns gefühlt wie Indiana Jones! 😀 Ziemlich erledigt von dem Tag, fiel ich zuhause angekommen auch direkt ins Bett und habe 2,5 Stunden geschlafen – ups 😀
Wie immer habe ich noch ein paar Eindrücke der Tage für euch!

¡Hasta luego!
Chrissy

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.